Narkose

Was gilt es bei der Narkose zu beachten?

Hund und Katze: Für eine Narkose müssen Hund und Katze 12 Stunden nüchtern sein. D.h. , dass das Futter am Abend des vorhergehenden Tages weggestellt wird. Wasser muss weiterhin zur freien Verfügung stehen.

Da die Patienten nüchtern sein müssen, erledigen wir möglichst viele Eingriffe in den Morgenstunden.

Die Narkose wird in einem ruhigen Raum eingeleitet, so dass Ihr Tier stressfrei müde wird und einschlafen kann. Während der Narkose wird unser Patient fortlaufend überwacht. Beim Aufwachen ist es gut, wenn Ihr Tier Sie wieder an seiner Seite hat.

Heimtiere, wie Kaninchen und Meerschweinchen, dürfen aufgrund ihrer besonderen Verdauung nicht nüchtern gehalten werden!